Dienstag, 11. September 2018

Foto-Impressionen der Eröffnung im BEGAS Haus


Wir hatten lange darauf hin gearbeitet und am 2. September war es endlich soweit.
Ab 11:00 Uhr begann sich der Ausstellungsraum des BEGAS Haus, Museum für Kunst und Regionalgeschichte, zu füllen.


Die ersten Künstler trafen ein und mischten sich unter die Gäste, gaben erste Antworten auf Fragen zu ihren Arbeiten.


Während ich noch einige "Regieanweisungen" über den Aufnahmeablauf des Fernsehteams vom "myRegional.TV" aus Heinsberg erhielt ...


... entstand plötzlich hinter meinem Rücken Unruhe und dann fröhliches Kichern und lautes Lachen.
Ein befreundeter Hobbybäcker, Lothar Teske aus Köln, überraschte uns mit seinen kleinen "Brüsten".


Kleine Himbeer-Mascarpone-Törtchen mit einer sanften Zuckerglasur und einer Himbeere gekrönt waren für die nächsten Minuten der absolute Hingucker.


Kurz nach 12:00 Uhr wurde von Frau Dr. Rita Müllejans-Dickmann die Ausstellung eröffnet. Anschließend war es für mich eine Ehre, eine kurze und launige Einführung zu dem vielschichtigen 100jährigen Geburtstagskind, dem BH und seine Erfinderin Mary Phelps Jacob zu geben.


Wonach nur noch und ausschließlich die Kunst-BHs die bewunderten und sehr eifrig besprochenen Stars der Veranstaltung waren.

Danke dem Team des BEGAS Hauses für diese gelungene Wohlfühl-Eröffnung.
Der Katalog zur Ausstellung ist an der Kasse des Museums zu erwerben.

Weitere Informationen zur Ausstellung und Veranstaltungen unter Aktuelles auf den Seiten des BEGAS Haus


September 2018

#braparticipation;  #follow;  #happy;  #beautiful;  #like4like;  #art;

Montag, 10. September 2018

Fernsehbericht bei "MyRegio.TV" zur Eröffnung



Viel Vergnügen und wer möchte, der teile bitte diesen Beitrag auf seiner Seite.


September 2018
#braparticipation;  #follow;  #happy;  #beautiful;  #like4like;  #art; 

Mittwoch, 5. September 2018

Aufbau und Besuch vom WDR


Ich schulde noch einige Nachträge zu den Aufbauarbeiten und der Eröffnung der Ausstellung.
Mein erster kleiner Bericht deshalb zum harmonischen Aufbau.

In der Woche vom 27. - 31. August erfolgten die Aufbauarbeiten zur Ausstellung im BEGAS Haus in Heinsberg.
Zuerst wurden alle Werke aus dem Depot geholt und nach Heinsberg transportiert.


Hier wurden wir bereits vom Team erwartet und die Aufbauarbeiten begannen.


Da vorab bereits der Aufbauplan für die extra Stellwände und Podeste erarbeitet worden war, kamen die Arbeiten zügig und sehr gut voran.


Was sehr vorteilhaft war, denn am Mittwoch, 29. August hatte sich ein Kamerateam mit Reporterin der WDR - Lokalzeit Aachen, zu Filmaufnahmen angesagt. Somit war ein erster Eindruck auf alle Kunstwerke gewährleistet.


Nach 3 Stunden waren alle Aufnahmen und Interviews im Kasten. Das Filmteam hatte sich unglaublich motiviert von den wundervollen Kunstwerken alle Zeit genommen und wir begaben uns an die letzten Details für eine gelungene Präsentation.

Der Bericht wurde am Freitag, 31. August vom WDR ausgestrahlt. Leider ist der Beitrag nur noch bis zum 7.09. 2018 in der Mediathek des WDR, Lokalzeit Aachen zu finden.


September 2018

#braparticipation;  #follow;  #happy;  #beautiful;  #like4like;  #art;

Donnerstag, 30. August 2018

Heinsberger Zeitung 29. August 2018


Das Interview mit mir, der Initiatorin, zur letzten Ausstellung im BEGAS Haus, Museum Heinsberg und der Symbolik des BHs.


August 2018
#braparticipation;  #follow;  #happy;  #beautiful;  #like4like;  #art; 

Mittwoch, 22. August 2018

Kunst-Workshop im BEGAS Haus



Kunst-Workshop im Rahmen der Ausstellung
„bra-participation":
Wir Frauen des 20. Jahrhunderts: 
verschnürt – gepusht – halterlos
Künstlerische Auseinandersetzung mit der veränderten Stellung
 der Frau des 20. Jahrhunderts

Parallel zur neuen Wechselausstellung findet erstmalig im neu gestalteten Atelier im BEGAS HAUS ein Kunst-Workshop für Erwachsene statt: Das Kunstprojekt „Wir Frauen des 20. Jahrhunderts – verschnürt – gepusht – halterlos" setzt sich aktiv mit der veränderten Stellung der Frau des 20. Jahrhunderts auseinander. Durch malen, zeichnen, texten oder gestalten machen die Teilnehmerinnen sich ein Bild vom "Frau sein" früher und heute und stellen sich die Frage: Wie erleben wir diese Veränderung - als Frau - als Mutter - als Geliebte - in Alltag, Beruf und Partnerschaft?

Am Anfang des Workshops steht als Einstieg eine Diskussionsrunde. Die Teilnehmerinnen können im Anschluss ihr gewünschtes Ausdrucksmedium frei wählen – sei es Text, Collage, Zeichnung oder Skulptur.

Mit der Finissage am Ende wird nochmals die Verbindung des Kleidungsstückes - Bra - mit der gesellschaftlichen Entwicklung der letzten 100 Jahre durch die Präsentation der geschaffenenen Kunstprojekte in den Vordergrund gestellt.

Der Workshop im Atelier im BEGAS HAUS beginnt 
Dienstag, 11. September 2018, von 10 bis 11.30 Uhr, und findet an 6 Terminen statt. 
Die Finissage ist parallel zum Ausstellungsfinale am Samstag, 3. November 2018, um 15:00 Uhr

Die Leitung des Kunst-Workshops hat Doris Müller, Kunsttherapeutin und freischaffende Künstlerin. Der Workshop kostet 99 Euro inkl. Material.
Im Anschluss an die Eröffnung der neuen Ausstellung - am 2. September um 12 Uhr - findet um 13 Uhr eine Informationsveranstaltung zum Kunst-Workshop statt.

Der Besuch der Ausstellungseröffnung und der Informationsveranstaltung im Anschluss sind kostenlos.

Anmeldung zum Workshop und weitere Informationen:
BEGAS HAUS Tel. 0 24 52 – 977 69 - 0
oder info@begas-haus.de