Donnerstag, 26. Februar 2015

Inzwischen

sind wir (real und hier in Venlo eingegangen) Werk Nr. 008 angekommen.

Schön zu sehen, wie dieses Projekt lebt und schön zu hören, was die Künstler so bewegt. Wie Jeder für sich dieses Thema erarbeiten, woher die Inspirationen kommen. Faszinierend die Gespräche, Mails und Nachrichten auf den unterschiedlichsten Kanälen. Unglaublich wie vielfältig die Werke sind oder werden.

Heute kam eine Kollegin mit ihrer Arbeit bei mir vorbei.
Eine weitere schickte mir vorab schon Fotos.
Ein Kollege rief an, da er Befürchtungen hatte das Werk nicht rechtzeitig bei mir abzuliefern. Erst als ich seine Zeitvorgabe März in die reale Mai veränderte, war er beruhigt.
Die Nachfrage, ob ich eine Ahnung hätte, wie lange ein Paket aus Österreich zu mir unterwegs sei und eine andere Nachfrage, ob ich wüsste wie das von Polen aus zu managen sei, man hätte doch nicht den Euro konnten wir zur Zufriedenheit klären.
Ja, selbst der Wunsch nach einer Adresse für einen ganz speziellen BH-Types konnte erfolgreich erledigt werden.

Natürlich kann man das Ganze sehr abgeklärt und "wissenschaftlich" als Kunstprojekt abhandeln. Aber ich bin Künstlerin, mit Herz und Seele. Ich bin ehrlich begeistert, dass eine Idee so großartig aufgenommen wird und auch in den Herzen meiner KollegInnen lebt.

Und noch etwas ist mir wichtig:
Lieber Postbote, die nächsten 3 Monate werden wir uns noch häufig sehen. An dieser Stelle vorab ein Dankeschön.

So und nun bis zum ersten Werk am Montag.


Februar 2015

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen