Freitag, 24. Juli 2015

055 Ele Runge

www.ele-runge.de

geboren in Deutschland
Studium Kunst und Gestaltung, Fachhochschule Hamburg / D
Studium Werbung - Grafik - Druck, HAW Hamburg / D
Abschluss Diplom Grafik-Design
Bis 1985 Freelancer für Werbeagenturen und Zeitungen
Seit 1995 freiberufliche Künstlerin
Seit 1997 Dozentin für Malerei
lebt und arbeitet im eigenen Atelier in Hamburg / D

Seit 1999 sehr rege nationale und internationale Ausstellungstätigkeit

Auszeichnungen:
Kunstpreis der Karl-Simrock-Forschung, Bad Honnef und Bonn / D; 2002 / 2003 Wanderausstellung
Kunstpreis VATER-Stiftung, Kiel / D; 2013 Finalausstellung Atelierhaus Anscherpark, Kiel / D

Veröffentlichungen:
1985 "Schwanenfedern" Anthologie (Lyrik), Bad Oldeslohe / D
2006 "The swimming pool", Ersatz-Magazine, London /GB
2013 "Was macht der Clown auf dem Himalaya",

Ele Runge ist in der Grafik zuhause und lotet diese Stilrichtung der Kunst in immer neuen Arbeiten aus. Sie setzt mit feinen Federstrichen eine Welt auf das Papier, in die man glaubt eintauchen zu können. Fast schon fotorealistisch muten besonders die Grafiken auf Scratchtafeln an. Mit der gleichen "Strichführung" erobert Ele Runge auch andere Malmittel und Techniken und setzt Kohle oder Gouache Strich für Strich auf das weiße Papier. Mit der feinfühligen Art weiß sie auch ihre Fotoarbeiten zu gestalten um zarte Fotocollagen zu entfaltet.
Seit kurzem verlässt Ele Runge die Zweidimensionalität des Papiers und wendet sich mit kleinen Objekten dem Raum zu. Sie verlässt sich dabei auf die sensible Struktur ihrer Grafik und erstellt aus feinen Metallgittern neuen "Räume".


From the inside to the outside" Nr. 1 - 3
2015      Nr 1


2015     Nr 2


2015    Nr. 3

Ele Runge erläutert ihre Arbeit wie folgt:
Es handelt sich um eine kleine Serie zusammengehöriger Fotos (3 Stück) mit dem Titel "from the inside to the outside" oder "von innen nach außen". Der Blick ist also aus dem Inneren des Frauenkörpers nach Außen gerichtet.


Juli 2015
#braparticipation;  #follow;  #happy;  #beautiful;  #like4like;  #art; 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen