Freitag, 31. Juli 2015

058 Roswitha Geyer

geboren in Berlin / D
Studium der Architektur, Bauhaus (Universität), Weimar / D
Studium der Architektur, Technische Universität, Darmstadt / D
Staatsexamen als Diplom Ingenieur
Berufstätigkeit als Architektin, Aachen und Ulm / D
Kunsterzieherin am Illertal Gymnasium, Vöhringen / D
Seit 2002 freischaffende Künstlerin
lebt und arbeitet im eigenen Atelier in Senden / D

Seit 2002 rege nationale Ausstellungstätigkeit

Roswitha Geyer ist geprägt durch die alten Werte des Bauhaus, an der sie ein Architekturstudium, noch zu DDR-Zeiten, ablegte. Hier lag das Augenmerk auf der Vermittlung von Fähigkeiten und Kenntnissen im künstlerischen, kunsthandwerklichen und musischen Bereich. Wobei diese Kenntnisse sich an den Regeln des Staatswesens der DDR ausrichteten und zum Zweck und Ziel hatten, den aktuell bautechnologischen Aufgaben des Aufbaus zu dienen. Später erfolgte dann eine Fortsetzung des Studiums in der BRD, mit anderen Schwerpunkten.
Roswitha Geyers Hinwendung in den letzten Jahren zur "freien Kunst" und ihre Entscheidung, nun als "Freischaffende Künstlerin" zu wirken, liegt also in den Ansätzen, die das Bauhaus vermittelte. Roswitha Geyer benutzt ihre Fähigkeiten und Kenntnisse im künstlerischen Bereich so wie sie es in den ersten Schritten ihrer Ausbildung lernte. Roswitha Geyer ist erfolgreich zurück bei ihren Wurzeln.


"Ohne Titel"
2015    50 x 14 x 18 cm


Roswitha Geyer teilt mit uns Ihre Gedanken zu ihrer Arbeit:

Ist dieser rostige BH ein Fundstück aus alter Zeit?
Oder fühlen wir uns auch heute
mutig, klar, spitz, voller blauer Träume
oder
schlapp, leer, verletzt, traurig,
oder
beides zugleich?

Das Material "Rost" verwende ich als Zeichen der Vergänglichkeit.


Juli 2015
#braparticipation;  #follow;  #happy;  #beautiful;  #like4like;  #art; 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen